Skip to main content
Open
Mo, Di, Do 8-18 Uhr
Mi 8-17 Uhr
Fr 8-14 Uhr

maulheld:innen –
für euch da

Suche
Jameda Links
Jameda Links
Insta

Das erwartet Euch in unserer Zahnarztpraxis in Nürnberg

Endodontie

Endodontie – was ist das eigentlich?

Die Endodontie befasst sich mit dem „Inneren des Zahnes“ oder genauer gesagt mit der Behandlung des Wurzelkanals. Gelangen Bakterien in das Zahninnere (Pulpa), kann dies eine sogenannte Pulpitis auslösen, eine Entzündung des Zahnmarks, die dann mit Hilfe einer Wurzelkanalbehandlung therapiert werden muss. Wird die Entzündung nicht rechtzeitig und richtig behandelt, kann sie sich auf das umliegende Gewebe – also auch auf den Knochen – ausbreiten und eine umfangreiche zahnmedizinische Therapie erforderlich machen. Genau aus diesem Grund ist eine rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung des entzündeten Wurzelkanals so wichtig.

 

Endodontie bei den maulheld:innen

In unserer Zahnarztpraxis in Nürnberg, Langwasser, können wir im Fachbereich der Endodontie auf unsere erworbene Fachkenntnis (z.B. im Rahmen eines einjährigen Curriculum Endodontie unserer Zahnärztin Frau Dr. Ertelt), eine langjährige Erfahrung im Fachbereich und am Mikroskop sowie auf modernste Technik zurückgreifen (Dentalmikroskop). Dadurch können wir Ihnen eine Behandlung auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft gewährleisten.

Bei einer konventionellen Wurzelkanalbehandlung ohne Mikroskop kann es schnell passieren, dass zusätzliche Wurzelkanäle übersehen werden oder das fein verzweigte Wurzelkanalsystem ggf. nicht ausreichend desinfiziert und gefüllt wird. Eine erfolgreiche Therapie - und damit der Zahnerhalt - werden durch eine Behandlung unter Einsatz des Dentalmikroskops, wie sie in unserer Zahnarztpraxis durchgeführt wird, deutlich wahrscheinlicher.

Die mikroskopische Endodontie ist zeit- und materialaufwändig und erfordert ein hohes Maß an Spezialisierung der behandelnden Zahnärztin. Sie zahlt sich aber letztlich in einer gesunden Zahnwurzel und langfristiger „Ruhe“ für Sie aus.

 

1. Diagnostik
Überprüfung der Vitalität des betroffenen Zahns anhand einer sogenannten Perkussionsprüfung mit der die Klopfempfindlichkeit des Zahns festgestellt wird.

2. Röntgenaufnahme
Je nach Bedarf wird eine Röntgenaufnahme mit konventionellen Zahnfilmen oder eine sehr präzise 3D-Aufnahme mit der digitalen Volumentomographie (DVT) aufgenommen. Die exakte Darstellung der räumlichen Verhältnisse verhilft nicht nur zu einer besseren Diagnostik, sondern ist auch die Basis für eine optimale Behandlung. Außerdem können so Entzündungen im Zahninneren frühzeitiger festgestellt werden.

Bei stark verschlossenen (obliterierten) Wurzelkanälen kann mit Hilfe der digitalen Volumentomographie (DVT) dennoch die genaue Lage des Wurzelkanals festgestellt werden und macht so trotz eines schwer zugänglichen Kanals (Obliteration) das Auffinden des Wurzelkanals  möglich – wodurch auch die Zahnhartsubstanz geschont wird.


3. Vorbereitung der Behandlung
Um zu verhindern, dass Bakterien aus dem Mundraum in das Zahninnere gelangen können oder Spülflüssigkeiten unangenehm in den Mundraum der Patient:innen fließen, wird der zu behandelnde Zahn mit einem zahnmedizinschen Tuch (Kofferdam) abgedeckt und so optimal für den Eingriff vorbereitet.

4. Zugang zum Kanalsystem/ Eröffnung des Zahnnervs und Behandlung
Mit Hilfe des OP-Mikroskops können wir durch die feinen Kanalstrukturen und komplexen Verästelungen navigieren und so bis zur Entzündung vordringen.

5. Elektrische Längenbestimmung
Wichtig für den Therapieerfolg ist die exakte Bestimmung des Wurzelkanals.
Diese findet mit Hilfe eines elektrischen Apexlocators statt.

6. Chemische und mechanische Aufbereitung
Kleinste Strukturen im Zahninneren und auch enge und gekrümmte Wurzelkanäle können durch den Einsatz hochflexibler Ni-Ti-Feilen und ultraschallaktivierter Spüllösungen desinfiziert und aufbereitet werden.

7. Füllung des Wurzelkanals
In einem finalen Behandlungsschritt wird der Wurzelkanal bakteriendicht verschlossen, um eine erneute Infektion zu verhindern. Hierzu wird ein sogenannter „Guttapercha-Stift“ in den Wurzelkanal eingesetzt und der Kanal dann anschließend mit flüssiger Guttapercha in mehreren kleinen Schritten gefüllt und ausgehärtet.

Bei Fragen zur Behandlung sprechen Sie uns gerne jederzeit an.
Auch wenn sich diese Behandlungsschritte für Sie ggf. etwas komplex anhören –
für Sie wird die Behandlung dennoch entspannt sein. Ihre maulheld:innen kümmern sich darum ;-)

 

das Dentalmikroskop

Die Spezialausstattung der Zahnarztpraxis maulheld:innen:

„You can only treat what you can see.“
Die Zahnarztpraxis maulheld:innen ist mit einem Dentalmikroskop der neusten Generation ausgestattet. Dies bedeutet, dass wir die Behandlung mit einer 40-fachen Vergrößerung durchführen können und somit „einfach näher dran“ sind. Für eine qualitativ hochwertige zahnmedizinische Behandlung ist dies auch zwingend notwendig, da das Wurzelkanalsystem sehr fein und verzweigt ist. Mit dem Blick durch das Mikroskop werden kleinste Strukturen sichtbar, können Stufen im Wurzelkanal umgangen, verengte Wurzelkanäle aufbereitet und zusätzliche Kanäle aufgefunden werden. Für Sie bedeutet dies, dass wir viel genauer arbeiten können und Sie eine optimale Therapie erhalten.  

 

Implantologie

Implantologie – was ist das eigentlich?

In der Implantologie geht es um das Ersetzen von verloren gegangenen Zähnen durch Zahnimplantante. Die Implantante werden hierfür in den Knochen des Ober- oder Unterkiefers eingesetzt und durch moderne Behandlungstechniken fest im Mund verankert. Ein Implantat setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen: Die Schraube – wird in den Knochen inseriert und übernimmt dann die Aufgabe der Zahnwurzel. Das Verbindungsstück (Abutment) – ist für die Befestigung der Krone zuständing. Die Zahnkrone – simuliert den originären Zahn und ist „gut gemacht“ nicht von den eigenen Zähnen zu unterscheiden.

Implantologie in der Zahnarztpraxis der maulheld:innen

In unserer Zahnarztpraxis in Nürnberg setzen wir auf eine computergestützte Implantologie und greifen im Rahmen der Therapie deshalb auf 3D-Röntgenaufnahmen zurück. Die Behandlung kann so mit höchster Präzision und auf Basis einer gezielten Diagnose, Planung und Beratung durch unsere Zahnärzte durchgeführt werden. Unser eigener Anspruch ist es, Ihren Zahnersatz auf höchstem funktionellen und ästhetischen Niveau anzufertigen. Erfüllen können wir diesen auch deshalb, da alle hierzu notwendigen Fachdisziplinen und Behandlungsschritte in unserer Zahnarztpraxis unter einem Dach vereint sind.

Die Anwendungsmöglichkeiten der Implantologie erstrecken sich vom Ersatz eines einzelnen Zahns oder mehrerer Zähne bis hin zur Versorgung eines komplett zahnlosen Kiefers.
Sind ein oder mehrere Zähne verloren gegangen, können diese durch Implantate und festsitzenden Zahnersatz naturgetreu wieder nachgebildet werden. Das Implantat selbst ist hierbei eine synthetische Zahnwurzel aus Titan oder Keramik und vollständig biokompatibel.

In Fällen, in denen das vorhandene Knochenmaterial leider nicht als Basis für ein Implantat ausreicht wird das Fundament durch knochenaufbauende Maßnahmen quasi „vermehrt“ – entweder durch künstliches Knochenersatzmaterial oder durch an anderer Stelle entnommenes eigenes Knochenmaterial.

 

1. Beratungsgespräch
In einem ersten Beratungsgespräch findet eine ausführliche Anamnese sowie Aufklärung statt.

2. Planung und Voruntersuchung
Vor dem eigentlichen Eingriff analysieren wir im Rahmen einer umfassenden Untersuchung Ihre ganz persönliche und individuelle zahnmedizinische Ausgangssituation. Hierbei können wir z. B. feststellen ob ausreichend Knochenmaterial vorhanden ist.
Bei Bedarf führen wir eine Volumentomographie (DVT) durch und erhalten so ein dreidimensionales Röntgenbild Ihres Kiefers, anhand dessen die Qualität und Quantität des Knochens beurteilt werden kann. Die OP wird dann auch an diesem Computermodell geplant, sodass der eigentliche operative Eingriff -  durch die detailgetreue Planung vorab - auf ein Minimum reduziert werden kann.

3. Implantation
Zunächst wird eine entsprechende Bohrung im Knochen vorgenommen, um dann anschließend das Implantat im Knochen zu befestigen.

4. Nachsorge
Im Rahmen der Nachsorge wird die Wunde kontrolliert und versorgt. Bis zur ausreichenden Heilung erhalten Sie ein Provisorium.

5. Versorgung des Implantats
Nach erfolgreicher Heilung und abgeschlossener Einheilzeit wird das Implantat mit einem Zahnersatz versorgt. Die Einheilzeit kann je nach Knochenangebot und Kiefer individuell zwischen vier Wochen und einigen Monaten variieren.

 

Computergesteuerte 3D-Implantologie / Navigierte Implantation

Die Spezialausstattung der Zahnarztpraxis maulheld:innen:

Seit der Einführung der Computertomographie in der Zahnmedizin ist es möglich, Implantate dreidimensional zu planen und die OP auch computerunterstützt durchzuführen. Hierdurch lassen sich Implantate minimalinvasiv – also mit einer möglichst kleinen Einschnittstelle – einsetzen. Anatomische und prothetische Aspekte können im Vorfeld optimal am Computer beurteilt werden, sodass die Zahnärzt:in stets perfekt vorbereitet in die OP geht. Wertvolle Informationen vorab sind z.B. die Quanität und Qualität des vorhandenen Knochens, der individuelle Nervenverlauf im Unterkiefer oder die Lage der Kieferhöhlen im Oberkiefer. Unsere Zahnarztpraxis in Nürnberg ist mit einem hochmodernen 3D-Röntgengerät ausgestattet – quasi die perfekte Geheimwaffe für maulheld:innen.

PROTHETIK

Prothetik – was ist das eigentlich?

Spricht man vom Fachbereich Prothetik, ist damit im allgemeinen der Zahnersatz gemeint, wobei hier zwischen dem festsitzenden und dem herausnehmbaren Zahnersatz unterschieden wird.

Unter herausnehmbarem Zahnersatz versteht man Teilprothesen, für die noch eine Restbezahnung vorhanden ist, oder auch Vollprothesen. Festsitzender Zahnersatz umfasst Kronen, Brücken, Veneers und implantatgetragenen Zahnersatz.

 

Prothetik in der Zahnarztpraxis der maulheld:innen

Neben dem bloßen Ersatz des verlorenen gegangen Zahnes geht es uns in der Prothetik vor allem auch um die Wiederherstellung der Funktion des Zahns bzw. des vollen Funktionsumfangs Ihres kompletten Kauapparates. Das ästhetische und natürliche Erscheinungsbild des Zahnersatzes hat hierbei ebenfalls höchste Priorität.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen und Ihnen den größtmöglichen Komfort bieten zu können, verfügt unsere Zahnarztpraxis in Nürnberg über ein praxiseigenes Dentallabor. Durch dieses unmittelbare und unkomplizierte Zusammenspiel von Patient:in, Zahnärtz:in und unseren Zahntechniker:innen steigt für Sie nicht nur die Behandlungsqualität, Sie sparen auch noch viel Zeit, da weniger Termine notwendig sind und vieles sofort und direkt vor Ort geklärt werden kann. Siehe auch: Dentallabor >>

 

1. Festsitzender Zahnersatz
Die Krone ersetzt die natürliche Schicht der Zahnkrone und umhüllt den Zahn.
Der Zahn kann in seiner funktionellen und anatomischen Form wieder voll hergestellt werden.

Mit Brücken können Zahnlücken geschlossen werden – hierzu werden neben der Lücke zwei Pfeilerzähne abgeschliffen und anschließend überkront.

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik. Mit Veneers verleihen wir der sichtbaren Zahnoberfläche Ihrer Zähne ein strahlendes und ästhetisches Aussehen.

2. Herausnehmbarer Zahnersatz
Teilprothesen werden an gesunden, noch vorhandenen Zähnen verankert. Bei zahnlosen Kiefern hingegen wird eine Vollprothese hergestellt – diese wird durch die Saugkraft der Mundschleimhaut gehalten.

 

Praxiseigenes Dentallabor

Die maulheld:innen Spezialausstattung:

In unserer Zahnarztpraxis in der Breslauer Straße betreiben wir auch unser praxiseigenes Dentallabor. Unser Labor verfügt über modernste Ausstattung, womit wir höchste Qualität unseres Zahnersatzes gewährleisten können und natürlich stets nach dem perfekten Behandlungsergebnis streben. Das Labor ist z.B. mit einer CAD-/CAM-Fräsmaschine mit Laborscanner ausgestattet, wodurch Kronen und Brücken direkt geplant und gefräst werden können.
Mit dem Betreiben des praxisinternen Dentallabors haben wir die Themen Innovation in der Zahntechnik, Forschung und Entwicklung natürlich stets im Blick.

Wie profitieren Sie vom praxisinternen Dentallabor der maulheld:innen?

  • individuelle und persönliche Farbbestimmung des Zahnersatzes am Patientenstuhl in der Praxis – steigert die Qualität und spart Zeit
  • Änderungswünsche können direkt und ohne zusätzlichen Termin umgesetzt werden – Sie können die Form und Farbe vor Ort mit beeinflussen und final entscheiden
  • die optimale Verzahnung der Schnittstellen Zahnärzt:in, Zahntechniker:in und Patient:in führt zu besseren Ergebnissen in der Behandlung
  • Verpackung und Versand von zahntechnischen Arbeiten entfallen – somit können z. B. Reparaturen von vorhandenen Prothesen innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden.
  • generell ersparen Sie sich viele Termine und Wartezeiten

Für die Fertigung hochqualitativer und passgenauer Kronen, Brücken und Prothesen nutzen wir auch die digitale Bissnahme mit dem praxiseigenen Freecorder Blue Fox – einem Registiergerät zur Erfassung der patientenspezifischen Kieferbewegungen und der individuellen Bisslage.

 

CRANIOMANDIBULÄRE DYSFUNKTION (CMD)

CMD – was ist das eigentlich?

Einfach ausgedrückt beschreibt eine craniomandibuläre Dysfunktion die gestörte Funktion des Kausystems. Da die Ursache für diese Fehlfunktion häufig vom Schädel (Cranium) und/oder dem Unterkiefer (Mandibula) ausgeht, wird sie CMD geannt.

Das menschliche Kauorgan ist ein komplexes und hochsensibles System, das Auswirkungen auf den ganzen Körper nehmen kann. Prinzipiell ist unser Körper in der Lage Störungen in diesem System relativ lange auszugleichen. Wird jedoch eine kritische Schwelle überschritten, können erhebliche gesundheitliche Probleme auftreten.

Schon kleine Veränderungen – egal ob psychischer oder physiologischer Natur – können hierbei der Auslöser sein. Stress oder z. B. eine schlecht sitzende Füllung können sich negativ auf bestimmte Körperbereiche auswirken und eine Kiefergelenksbehandlung erforderlich machen. So können z. B. Kiefergelenksbeschwerden (oft chronischer Natur) über Nervenverbindungen am gesamten Körper Schmerzen auslösen. Ohne eine ausreichende Untersuchung bleibt die Ursache oft unerkannt, da die Schmerzen an ganz anderer Stelle auftreten und auf den ersten Blick nichts mit dem Kiefer zu tun haben.

Eine CMD äußert sich häufig in Form von Symptomen wie Verspannungen der Gesichts- und Nackenmuskulatur, Zähneknirschen, dem Auftreten von Knack- und Reibgeräuschen, Tinnitus, Kopfschmerzen, einem Beckenschiefstand oder auch einer eingeschränkten Mundöffnung.

 

CMD-Behandlung in der Zahnarztpraxis der maulheld:innen

Eine tragende Rolle der Behandlung einer CMD spielt die Funktionsdiagnostik. Hierbei wird in einem ersten Diagnoseschritt die manuelle Struktur analysiert – untersucht werden die Gelenkflächen, die Gelenkkapseln und die Muskulatur.

Um eine sogenannte Axiographie durchführen zu können, ist unsere Zahnarztpraxis mit einem modernen computergestütztem Messgerät, dem Freecorder Blue Fox, ausgestattet. Dies ermöglicht uns die schnelle Aufzeichnung von Kiefergelenksbewegungen in allen drei Dimensionen – völlig berührungslos, wodurch Funktionsstörungen sehr genau erkannt werden können. Basierend auf diesen Messungen erarbeiten wir dann ein individuell auf Sie zugeschnittenes Therapiekonzept.

Bei speziellen Indikationen ergänzen unsere Zahnärzt:innen die Diagnose noch durch ein MRT (Magnetresonanztomographie), da wir so nicht nur die knöcherne Struktur, sondern auch die Kapsel, den Bandapparat und den Diskus begutachten können.

Der Artikulator ist ein Gerät zur Simulation der Kiefergelenksbewegungen und wird zur Modellanalyse genutzt, um Störungen der Okklusion (das Zusammenbeißen der Zähne) zu finden. Der Artikulator kann Ihnen und uns Ihre Kiefergelenksbewegungen simulieren und Störungen aufzeigen.

 

 

In den meisten Fällen wird für die Therapie der Dysfunktion eine Aufbiss-/Knirscherschiene für den Unter- oder Oberkiefer angefertigt. Diese Kunststoffschiene gibt eine neue Position für das Zusammenbeißen der Zähne (Okklusion) vor, wodurch die Muskulatur entspannt und die Kiefergelenke entlastet werden.

Ihre Schienen können bei uns in der Praxis direkt im Artikulator gefertigt werden. Das besondere daran ist, dass durch eine vorherige Axiographie (Analyse der Kiefergebewegungen mit dem Freecorder) eine Schiene hergestellt werden kann, die nicht nur die Symptome lindert, sondern gleichzeitig therapeutisch die Ursachen des Problems beseitigt.

Oftmals ist auch eine physiotherapeutische Behandlung der funktionsgestörten Muskulatur sinnvoll um die Kaumuskulatur, die Nackenmuskulatur oder die Rückmuskulatur zu entlasten.

Als ein letzter möglicher und optionaler Therapieschritt kann auch ein passgenauer Zahnersatz mit funktionellen Kauflächen angefertigt werden – hierbei wird natürlich Ihre individuelle dynamische Okklusion (Zusammenbiss) berücksichtigt.

 

Der Freecorder Blue Fox

Die Spezialausstattung der Zahnarztpraxis maulheld:innen:

Der in unserer Zahnarztpraxis in Nürnberg vorhandene Freecorder Blue Fox ermöglicht uns die berührungs- und röntgenfreie Aufzeichnung Ihrer Kiefergelenksbewegungen in allen drei Dimensionen. Die sehr präzise opto-elektronische Vermessung findet mittels LED-Licht mit 100 Bildern pro Sekunde statt und erfasst die patientenspezifischen Kieferbewegungen sowie die individuelle Bisslage bis ins Detail.

Auf Grundlage der elektronischen Axiographie (Kiefergelenksbewegungen und Bisslage) werden Bissschienen zur Therapie eingesetzt, die so in der Gelenkgrube stehen, dass hiermit nicht nur die Symptome gelindert, sondern auch die Ursachen des Problems therapiert werden.

Neben dem Einsatz des Freecorders in der CMD-Therapie kommt die digitale Bissnahme in unserer Zahnarztpraxis auch der Fertigung von Kronen, Brücken und Prothesen im Rahmen der Prothetik sehr zugute.

 

Ästhetik

Ästhetische Zahnmedizin  – was ist das eigentlich?

Unsere Zähne sind weit mehr als bloße Werkzeuge zur Zerkleinerung unserer Nahrung: Sie nehmen maßgeblichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser optisches Erscheinungsbild. Gesundes Zahnfleisch, gesunde Zähne und ein schönes Lächeln verleihen uns Selbstvertrauen und Lebensfreude und tragen so zu unserem Wohlbefinden bei. Somit ist die ästhetische Zahnheilkunde ein wichtiger Fachbereich und alles andere als eine oberflächliche Schönheitsbehandlung. Schließlich erkennt man echte maulheld:innen an Ihrem schönen und gesunden Lächeln.

 

Ästhetische Zahnmedizin bei den maulheld:innen

Die moderne Zahnmedizin und Zahntechnik in unserer Zahnarztpraxis in Nürnberg bieten viele Möglichkeiten der ästhetischen Korrektur. Dank digitaler Tools zur Visualisierung der ästhetischen Anpassungen (Smile Design) sind auch komplexere Verschönerungen möglich und vorab bereits im Detail planbar. Auf diese Weise können unsere  Zahnärt:innen das Endergebnis für Sie bereits im Vorfeld simulieren und Ihnen dadurch eine Sicherheit in Ihrer Entscheidung geben.

 

Qualitative ästhetische Zahnmedizin ist immer auch eine Frage des Einsatzes von hochwertigem Material. In unserer Praxis verwenden wir modernste Materialen aus hochwertigstem Kunststoff und Keramik – die hochästhetische Ergebnisse ermöglichen (vgl. auch Prothetik).

So können z. B. nach einem Zahnverlust Front- oder auch Seitenzähne so ersetzt werden, dass eine Unterscheidung zu Ihren originären Zähnen optisch quasi nicht möglich ist (vgl. auch Implantologie).

Das Zahnfleisch spielt eine große Rolle für die Ästhetik – da durch die Harmonisierung des Zahnfleischverlaufes eine große ästhetische Wirkung erzielt werden kann. Von unharmonischen Zahnfleischverläufen spricht man, wenn z.B. Zahnwurzeln freiliegen, da sich das Zahnfleisch zurückzieht oder beim Lachen zu viel Zahnfleisch sichtbar wird. Durch mikrochirurgische Techniken und minimalinvasive Korrekturen kann der Zahnfleischrand modelliert werden und so schnell Abhilfe geleistet werden.

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik und können z. B. bei Verfärbungen oder Schiefstellungen eingesetzt werden, ohne dass hierzu ein größerer Eingriff notwendig ist. Der Zahn muss hierzu lediglich leicht bis gar nicht (minimalinvasiv) angeschliffen werden. Die in unserem Labor individuell hergestellte Keramikschale wird dann fest mit dem Zahn verklebt, ist optisch von den natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden und für Sie nicht spürbar.

Darüber hinaus können Zähne mithilfe von modernen Kunststofffüllungen sowohl ästhetisch als auch funktionell wieder aufgebaut werden. In unserer Praxis kommen ausschließlich hochästhetische Composite zum Einsatz.

Welche Therapie für Sie die richtige ist, besprechen wir gerne mit Ihnen in einem Beratungsgespräch.

 

PARODONTITIS

Parodontitis – was ist das eigentlich?

Parodontitis ist eine Infektionskrankheit – das Tückische an ihr ist, dass es sich hierbei um eine schmerzlose und damit häufig unbemerkte Erkrankung handelt. Ein bakterieller Biofilm greift den Zahnhalteapparat an, wodurch es zu voranschreitendem Knochenabbau, Zahnlockerungen bis hin zum Zahnverlust kommen kann.

Ob und warum eine Parodontitis ausbricht, kann unterschiedliche Ursachen haben. Auslöser können sowohl eine genetische Veranlagung als auch eine mangelnde Mundhygiene sein. Ebenso kann eine Parodontitis auf den Nikotinkonsum oder systemische Erkrankungen zurückgeführt werden. Bleibt eine Parodontitis unbehandelt, kann dies weitere allgemeinmedizinische Auswirkungen, wie z. B. kardiovaskuläre Erkrankungen, nach sich ziehen.

Die häufigsten Symptome der Parodontitis sind ein Rückgang des Zahnfleisches, Zahnfleischbluten sowie Rötungen und Schwellungen am Zahnfleisch.

 

Parodontitis-Therapie in der Zahnarztpraxis der maulheld:innen

Die Therapie einer Parodontitis setzt sich aus mehreren therapeutischen Maßnahmen zusammen und beinhaltet neben diagnostischen Maßnahmen auch mikrobiologische Untersuchungen der Keimzusammensetzung. Die anschließende Beseitigung der Entzündung erfolgt durch eine systematische Entfernung des bakteriellen Biofilms aus den Zahnfleischtaschen und von der Wurzeloberfläche. Im Bedarfsfall wird diese mit der Einnahme eines Antibiotikumsum um eine antiinfektiöse Therapie ergänzt .

Nach erfolgreichem Abschluss der Parodontistherapie begleiten wir Sie mit einer dauerhaften Erhaltungstherapie – basierend auf wiederkehrenden Kontrolluntersuchungen Ihres Zahnfleisches und der regelmäßigen Durchführung einer professionellen Zahnreinigung (PZR) in unserer Zahnarztpraxis.

 

 

Qualitative ästhetische Zahnmedizin ist immer auch eine Frage des Einsatzes von hochwertigem Material. In unserer Praxis verwenden wir modernste Materialen aus hochwertigstem Kunststoff und Keramik – die hochästhetische Ergebnisse ermöglichen (vgl. auch Prothetik).

So können z. B. nach einem Zahnverlust Front- oder auch Seitenzähne so ersetzt werden, dass eine Unterscheidung zu Ihren originären Zähnen optisch quasi nicht möglich ist (vgl. auch Implantologie).

Das Zahnfleisch spielt eine große Rolle für die Ästhetik – da durch die Harmonisierung des Zahnfleischverlaufes eine große ästhetische Wirkung erzielt werden kann. Von unharmonischen Zahnfleischverläufen spricht man, wenn z.B. Zahnwurzeln freiliegen, da sich das Zahnfleisch zurückzieht oder beim Lachen zu viel Zahnfleisch sichtbar wird. Durch mikrochirurgische Techniken und minimalinvasive Korrekturen kann der Zahnfleischrand modelliert werden und so schnell Abhilfe geleistet werden.

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik und können z. B. bei Verfärbungen oder Schiefstellungen eingesetzt werden, ohne dass hierzu ein größerer Eingriff notwendig ist. Der Zahn muss hierzu lediglich leicht bis gar nicht (minimalinvasiv) angeschliffen werden. Die in unserem Labor individuell hergestellte Keramikschale wird dann fest mit dem Zahn verklebt, ist optisch von den natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden und für Sie nicht spürbar.

Darüber hinaus können Zähne mithilfe von modernen Kunststofffüllungen sowohl ästhetisch als auch funktionell wieder aufgebaut werden. In unserer Praxis kommen ausschließlich hochästhetische Composite zum Einsatz.

Welche Therapie für Sie die richtige ist, besprechen wir gerne mit Ihnen in einem Beratungsgespräch.

 

Prophylaxe – warum die Prävention so wichtig ist …

Um Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch lebenslang gesund zu halten, sollte eine regelmäßige zahnärztliche Prophylaxe für Sie selbstverständlich werden. Denn selbst bei sehr guter häuslicher Mundhygiene bleiben in schwer zugänglichen Bereichen Rückstände, wodurch sich ein bakterieller Biofilm bildet. Dieser Biofilm mineralisiert und beschädigt dann Zähne und Zahnfleisch.

Eine professionelle Zahnreiniung (PZR), durchgeführt durch unser speziell hierfür ausgebildetes Personal, entfernt diesen Biofilm und schützt Sie so vor Parodontitis und Karies.

Gerne erstellen wir auch für Sie ein modernes Prophylaxe- und Mundhygienekonzept. Sprechen Sie uns gerne bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Zahnarztpraxis darauf an.

 

Prophylaxe

Es gibt
Held:innen,
Superheld:innen
und maulheld:innen.
Rate mal, wer die schönsten Zähne hat.

Zahnarztpraxis maulheld:innen
Breslauer Str. 396
90471 Nürnberg

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Weiterverarbeitung meiner Daten für diese Kontaktaufnahme zu. *